Dorfalltag, spontan

Nacht

Irgendwo da draußen.

Da wäre Urlaubszeit. Wäre ich jetzt gerade im Urlaub, würde ich allerdings keine Bilder davon posten, und wenn ich aus dem Urlaub Bilder posten würde, dann nur solche, die nicht im Urlaub entstanden sind, um ja nicht zu öffentlich zu machen, dass ich im Urlaub bin. Wenn dann aber jemand denkt, der ist im Urlaub, weil er jetzt Urlaubsbilder posted… geistiger Deadlock.

Jedenfalls sollte das eigentlich zu dem Gedanken führen, dass man nicht immer auf große Tour zu gehen braucht, um Bilder zu machen. Auf jetzt. Wenigstens das selbst gewählte Exil, das Dorf verlassen, in die große Stadt, ein paar coole Street-Aufnahmen knipsen? Nein, nicht einmal das geht immer, und vielleicht muss es auch nicht.

nacht2

Der Akt des Fotografierens steht für mich in vermeintlich unspektakulären Alltagsmomenten manchmal mehr im Mittelpunkt, als wenn ich mich der Familie oder irgendwelchen Sehenswürdigkeiten verpflichtet sehe, und er ist gleichzeitig weniger von Erwartungen gesteuert, kann also auch weniger enttäuschen. Mit der Kamera allein nachts draußen im Nebel zum Beispiel. Oder im Wald. Kreativitätssteigerung.

nacht2

Oder beim Kinderwegbringen morgens am Spielplatz vorbei, was weniger kreativ ist, dann steht der Kasten aber jedenfalls nicht so zwischen dir und deinen Kindern wie beim Schulkonzert, welches Du wieder nur durch den Sucher gesehen hast. Ich habe mir vorgenommen, das zu ändern.

Nacht

Die Frage ist nur: Was mache ich, wenn der Aktionsradius mal wieder alltagsbedingt eingeschränkt wird? Wenn Gassi gehen oder der Weg ins Büro jeden Tag an den gleichen Ecken, Häusern, Bäumen, Wegen entlang führt? Ist dann alles irgendwann abgelutscht? Also doch besser warten bis die Freizeit reicht zum Fotos machen oder die nächste Tour ansteht?

Nacht

Ich denke nicht. Einmal, weil zu viel Aufschieben ganz schlecht ist hinsichtlich Lebenszeitnutzung. Zum anderen, weil viele der Bilder, die mir am besten gefallen, völlig ungeplant entstanden sind, in einer 99%-Alltagsumgebung. Spontane Kreativitätsentzündung.

Nacht

Weil zufälligerweise gerade das Wetter oder eine bestimmte Situation alltägliche Dinge auf eine interessante Weise verändert hat. Der entscheidende Augenblick ist dann nicht nur ein Wimpernschlag a la Cartier-Bresson, wenn eine Gestalt in rotem Kleid durch den Rahmen huscht und die perfekte Konstellation mit Schatten oder Hintergrund bildet, sondern eine Phase, die am nächsten Tag von einer anderen, nicht weniger interessanten Phase abgelöst wird. Werden kann. Wenn man Glück hat. Sonst gibt es kein Bild, aber so ist das halt mit diesem Hobby.

Gaiberg, Germany

Der Gedanke, dass nur der Augenblick des Ungewöhnlichen zählt, wäre ansonsten ziemlich frustrierend und kreativitätsbremsend, da ich ständig das Gefühl hätte, die richtige Sekunde verpasst zu haben, und mir nicht mehr überlegen würde, was ich in meinem Moment Neues probieren kann. Manche Leute brauchen halt etwas Zeit, selbst mit Autofocus, aber auch kein uninteressanter Gedanke auf das eigene Leben bezogen. Mein Moment also, der mich zum Fotografieren hinaus zieht, lässt mir  die Minuten, um die Schuhe anzuziehen, oder noch besser, er liegt auf dem Weg, überall, so wie gute Geschichten auf der Straße liegen (habe ich mal in meinem ersten Praktikum gehört). Wenn man sie hin wirft. Das Spontane bleibt dabei bestimmender Faktor, da es sich bei diesen für mich interessanten Momenten, die dem Alltag visuellen Charme verleihen, meistens eher nicht um berechenbare Sonnenauf- oder Untergänge handelt.

Oder?

Gaiberg, Germany

Ja, klar möchte man raus, nicht nur manchmal, selbst wenn es nicht mehr politisch korrekt ist. Oft reicht es aber, zuhause zu bleiben. Ich wollte schon immer mal die Nadel meines Plattenspielers fotografieren, wie sie durch gewelltes Vinyl walzt…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s